This page was last modified on 1 March 2016, at 17:34.

Schweiz:Überblick

Aus Eurydice

Wechseln zu: Navigation, Suche

Überblick Schweiz

Contents

Schweiz:Politischer, sozialer und wirtschaftlicher Hintergrund und Trends

Schweiz:Historische Entwicklung

Schweiz:Wichtigste Organe der Legislative und Exekutive

Schweiz:Bevölkerung: Demographische Lage, Sprachen und Religionen

Schweiz:Politische und wirtschaftliche Lage

Schweiz:Aufbau und Steuerung

Schweiz:Grundlegende Prinzipien und nationale Politiken

Schweiz:Strategie für lebenslanges Lernen

Schweiz:Aufbau des Bildungssystems und seiner Struktur

Schweiz:Aufbau des privaten Bildungswesens

Schweiz:Nationaler Qualifikationsrahmen

Schweiz:Verwaltung und Steuerung auf nationaler und interkantonaler Ebene

Schweiz:Verwaltung auf kantonaler und kommunaler Ebene

Schweiz:Statistiken zu Aufbau und Steuerung

Schweiz:Bildungsfinanzierung

Schweiz:Finanzierung des Elementar- und Schulbildungsbereichs

Schweiz:Finanzierung der Hochschulbildung

Schweiz:Finanzierung der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung

Schweiz:Aufbau der Programme für Kinder unter 4 Jahren

Schweiz:Lehren und Lernen in Programmen für Kinder unter 4 Jahren

Schweiz:Leistungsbeurteilung in Programmen für Kinder unter 4 Jahren

Schweiz:Aufbau der Programme für Kinder ab 4 Jahren

Schweiz:Lehren und Lernen in Programmen für Kinder ab 4 Jahren

Schweiz:Leistungsbeurteilung in Programmen für Kinder ab 4 Jahren

Schweiz:Andere Organisationsmodelle und alternative Strukturen in der frühkindlichen Betreuung, Bildung und Erziehung

Schweiz:Primarbildung

Schweiz:Aufbau des Primarbereichs

Schweiz:Lehren und Lernen im Primarbereich

Schweiz:Leistungsbeurteilung im Primarbereich

Schweiz:Andere Organisationsmodelle und alternative Strukturen

Schweiz:Sekundarbildung und postsekundärer, nicht-tertiärer Bereich

Schweiz:Aufbau der allgemeinbildenden Sekundarstufe I

Schweiz:Lehren und Lernen in der allgemeinbildenden Sekundarstufe I

Schweiz:Leistungsbeurteilung in der allgemeinbildenden Sekundarstufe I

Schweiz:Aufbau der allgemeinbildenden Sekundarstufe II

Schweiz:Lehren und Lernen in der allgemeinbildenden Sekundarstufe II

Schweiz:Leistungsbeurteilung in der allgemeinbildenden Sekundarstufe II

Schweiz:Aufbau der beruflichen Sekundarstufe II

Schweiz:Lehren und Lernen in der beruflichen Sekundarstufe II

Schweiz:Leistungsbeurteilung in der beruflichen Sekundarstufe II

Schweiz:Postsekundärer, nicht-tertiärer Bereich

Schweiz:Hochschulbildung

Schweiz:Arten von Hochschuleinrichtungen

Schweiz:Studiengänge im ersten Studienzyklus

Schweiz:Bachelor

Schweiz:Kurzstudien in der Hochschulbildung

Schweiz:Studiengänge im zweiten Studienzyklus

Schweiz:Programme ausserhalb der Bachelor- und Master-Struktur

Schweiz:Studiengänge im dritten Studienzyklus (Doktorandenprogramme)

Schweiz:Allgemeine und berufliche Erwachsenenbildung

Schweiz:Einrichtungen der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Die wichtigsten Programme der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Lehrkräfte und sonstiges Bildungspersonal

Schweiz:Erstausbildung der Lehrkräfte im Elementar- und Schulbildungsbereich

Schweiz:Beschäftigungsbedingungen der Lehrkräfte im Elementar- und Schulbildungsbereich

Schweiz:Berufliche Weiterentwicklung der Lehrkräfte im Elementar- und Schulbildungsbereich

Schweiz:Erstausbildung der Lehrkräfte in der Hochschulbildung

Schweiz:Beschäftigungsbedingungen der Lehrkräfte in der Hochschulbildung

Schweiz:Berufliche Weiterentwicklung der Lehrkräfte in der Hochschulbildung

Schweiz:Erstausbildung der Lehrkräfte in der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Beschäftigungsbedingungen der Lehrkräfte in der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Berufliche Weiterentwicklung der Lehrkräfte in der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Leitungs- und sonstiges Bildungspersonal

Schweiz:Leitungspersonal im Elementar- und Schulbildungsbereich

Schweiz:Personal im Bereich der Überwachung der Qualität im Elementar- und Schulbildungsbereich

Schweiz:Personal im Bildungswesen, das für Unterstützungs- und Beratungsangebote im Elementar- und Schulbildungsbereich zuständig ist

Schweiz:Sonstiges Personal im Schulbildungswesen

Schweiz:Leitungspersonal in der Hochschulbildung

Schweiz:Sonstiges Personal im Hochschulbildungswesen

Schweiz:Leitungspersonal in der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Sonstiges Personal in der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Qualitätssicherung

Schweiz:Qualitätssicherung im Elementar- und Schulbildungsbereich

Schweiz:Qualitätssicherung in der Hochschulbildung

Schweiz:Qualitätssicherung in der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Pädagogische Förderung und Beratung

Schweiz:Sonderpädagogische Förderung an allgemeinen Schulen

Schweiz:Sonderpädagogische Förderung im Elementar- und Schulbildungsbereich

Schweiz:Fördermassnahmen für Lernende im Elementar- und Schulbildungsbereich

Schweiz:Unterstützung und Beratung im Elementar- und Schulbildungsbereich

Schweiz:Fördermassnahmen für Lernende in der Hochschulbildung

Schweiz:Unterstützung und Beratung in der Hochschulbildung

Schweiz:Fördermassnahmen für Lernende in der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Unterstützung und Beratung im Sinne des lebenslangen Lernens

Schweiz:Mobilität und Internationalisierung

Schweiz:Mobilität im Elementar- und Schulbildungsbereich

Schweiz:Mobilität in der Hochschulbildung

Schweiz:Mobilität in der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Sonstige Dimensionen der Internationalisierung im Elementar- und Schulbildungsbereich

Schweiz:Sonstige Dimensionen der Internationalisierung in der Hochschulbildung

Schweiz:Sonstige Dimensionen der Internationalisierung in der allgemeinen und beruflichen Erwachsenenbildung

Schweiz:Bilaterale Übereinkommen und internationale Zusammenarbeit

Schweiz:Laufende Reformen und Politikentwicklung

Schweiz:Reformen im Bereich der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung

Schweiz:Reformen im Schulbereich

Schweiz:Reformen im Bereich der Berufsausbildung und Erwachsenenbildung

Schweiz:Reformen im Bereich der Hochschulbildung

Schweiz:Reformen im Bereich von Querschnittsfertigkeiten und Beschäftigungsfähigkeit

Schweiz:Die europäische Perspektive

Schweiz:Gesetzgebung

Schweiz:Einrichtungen

Schweiz:Glossar

Das Bildungswesen der Schweiz ist vom Föderalismus geprägt und dezentral organisiert. Die Hauptverantwortung für die Bildung liegt bei den 26 Kantonen (Gliedstaaten). Sie sind für das Bildungswesen zuständig, soweit die Bundesverfassung nicht den Bund oder Bund und Kantone gemeinsam als für zuständig erklärt.

  • Im obligatorischen Bildungsbereich sind die Kantone mit ihren Gemeinden für Regelung und Vollzug zuständig.
  • Im nachobligatorischen Bildungsbereich liegt die Regelungszuständigkeit auf der Sekundarstufe II und im Tertiärbereich sowohl bei den Kantonen wie auch beim Bund. Die Vollzugshoheit liegt – mit Ausnahme der Hochschulen des Bundes – bei den Kantonen.
  • Die Berufsbildung (berufliche Grundbildung, höhere Berufsbildung und berufsorientierte Weiterbildung) wird durch den Bund geregelt. Auch hier sind die Kantone zuständig für den Vollzug.

In Fragen, welche eine gemeinsame Lösung erfordern, koordinieren sich die Kantone untereinander. Für bestimmte Bereiche statuiert die Bundesverfassung eine Koordinationspflicht der Kantone (z.B. Koordination der Kantone im obligatorischen Bildungsbereich, Kooperation von Bund und Kantonen im Hochschulbereich).


Die familienergänzende Kinderbetreuung für Kinder unter 4 Jahren ist im Bereich der Familien- und Sozialpolitik angesiedelt. Die Nutzung der öffentlichen oder privaten Angebote basiert auf Freiwilligkeit.

Die obligatorische Schule dauert elf Jahre. Die Primarstufe – inklusive zwei Jahre Kindergarten oder die ersten beiden Jahre einer Eingangsstufe – umfasst acht Jahre. Die Sekundarstufe I umfasst drei Jahre. Bei Beginn der Schulpflicht sind die Kinder in der Regel vier Jahre alt. Der Unterricht auf der Sekundarstufe I erfolgt leistungsdifferenziert nach unterschiedlichen Modellen. Die Schülerinnen und Schüler schliessen die obligatorische Schule im Alter von 15/16 Jahren ab.

Die Sekundarstufe II unterteilt sich in allgemeinbildende und berufsbildende Ausbildungsgänge. Zu den allgemeinbildenden Ausbildungsgängen gehören die gymnasialen Maturitätsschulen und die Fachmittelschulen. Sie sind nicht berufsqualifizierend und bereiten auf Ausbildungsgänge auf der Tertiärstufe vor. Dagegen erlernen die Jugendlichen in berufsbildenden Ausbildungsgängen einen Beruf. Die berufliche Grundbildung wird mehrheitlich in Lehrbetrieben mit ergänzendem schulischem Unterricht (duales System) absolviert. Die Mehrheit der Jugendlichen nimmt nach der Sekundarstufe I eine berufsbildende Ausbildung auf. Die Jugendlichen schliessen die Sekundarstufe II im Alter von 18/19 Jahren ab.

Eine Ausbildung auf der Tertiärstufe kann an einer Hochschule oder im Rahmen der höheren Berufsbildung absolviert werden. Die verschiedenen Hochschultypen (Universitäre Hochschulen, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen) bieten eine breite Palette an akademischen und praxisbezogenen Studiengängen an. Die höhere Berufsbildung ermöglicht erfahrenen Berufsleuten mit abgeschlossener beruflicher Grundbildung auf der Sekundarstufe II eine Spezialisierung und ein Vertiefen des Fachwissens.

Der Bereich der Weiterbildung zeichnet sich aus durch eine grosse Vielfalt bezüglich Zuständigkeit, Reglementierung, Finanzierung und Angeboten. Private übernehmen als Träger und Anbieter sowie bei der Finanzierung der Weiterbildung eine zentrale Rolle. Bund und Kantone handeln hauptsächlich subsidiär.

Weiterführende Informationen finden Sie in den Einleitungen zu den Kapiteln Aufbau und Steuerung und den einzelnen Bildungsstufen: Frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung, Primarbildung, Sekundarbildung und postsekundärer, nicht tertiärer Bereich, Hochschulbildung und Erwachsenenbildung.

Beschreibungen weiterer relevanter Aspekte des Bildungssystems Schweiz finden Sie in den Kapiteln Bildungsfinanzierung, Lehrkräfte und sonstiges Bildungspersonal, Leitungs- und sonstiges Bildungspersonal, Pädagogische Förderung und Beratung, Qualitätssicherung sowie Mobilität und Internationalisierung.

Informationen zu geplanten und laufenden Reformen sowie zu weiteren Entwicklungsmassnahmen finden Sie im Kapitel Laufende Reformen und Politikentwicklung

Eurypedia bietet umfassende und vergleichbare Informationen über das Bildungssystem der Schweiz an. Weitere Informationen können den Websites der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren und des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation entnommen werden. Einen Überblick über das Bildungswesen in der Schweiz bietet auch der Schweizerische Bildungsserver educa.ch.



2015 Diagram CH.png

Diagram_key