FARNET
Fisheries Areas Network

Good Practice Project

Absatzförderung für landwirtschaftliche Erzeugnisse

Country:
Drei slowenische FLAG führen zwecks Errichtung eines fischwirtschaftlichen Qualitätssicherungssystems eine Qualitätsbestimmung für Fischereierzeugnisse aus ihrer Region durch.

Description

Im September 2019 unterzog ein Gutachterausschuss des österreichischen Dr.-Wagner-Instituts in der Fakultät für Biotechnologie der slowenischen Hauptstadt Ljubljana 21 Produktproben von fünf slowenischen Aquakulturbetrieben einer Qualitätsbestimmung.

Die Begutachtungsergebnisse wurden auf einer der sechs Veranstaltungen der Reihe „Vom Land in die Stadt“ bekannt gegeben, die alljährlich von Juni bis Oktober auf dem Hauptmarkt von Ljubljana stattfindet. Auf der Veranstaltung für Erzeuger und Verbraucher werden regionale und überregionale Produkte vorgestellt. Mit der Begutachtung sollten die Fischzüchter in die Lage versetzt werden, die Qualität von Fischerzeugnissen anhand objektiver Kriterien zu vergleichen und zugunsten einer höheren Wertschöpfung zu verbessern. Eine zweite sensorische Prüfung soll im Oktober 2020 stattfinden. Längerfristig ist die Ausweitung des Projekts auf ganz Slowenien geplant.

Darüber hinaus wurde im Rahmen des Projekts ein Gütesiegel für die begutachteten Erzeugnisse entwickelt. Das in den drei Kategorien Gold, Silber und Bronze vergebene Siegel soll den Verbrauchern die Gewissheit geben, dass sie hochwertige Nahrungsmittel kaufen, und sie dazu bewegen, einheimische Produkte gegenüber Importware mit langen Transportwegen zu bevorzugen.

Results: 

Bei Abschluss des ersten Projektabschnitts

  • waren fünf regionale Aquakulturbetriebe eingebunden und ihre Produkte beurteilt;

  • hatte die Fakultät Biotechnologie in Ljubljana 15 Personen in der sensorischen Qualitätsprüfung von Nahrungsmitteln unterwiesen;

  • war ein regionales Gütesiegel für regionale Produkte entwickelt;

  • waren vier Seminare für die Zubereitung von Speisen aus regionalen Erzeugnissen organisiert worden – eines für Kindergartenköche, eines für Restaurantköche und zwei für die Öffentlichkeit.

Transferability: 

Das Projekt ist in entsprechend abgewandelter Form auf die meisten Gebiete übertragbar, in denen Fischereierzeugnisse geringgeschätzt werden oder unter einem niedrigen Bekanntheitsgrad leiden.

Lessons & contribution to CLLD objectives: 

Erkenntnisse: Besonders wichtig waren die Sensibilisierung der einheimischen Bevölkerung für die betroffenen Produkte und die Werbung für das Projekt zur Erhöhung seines Bekanntheitsgrads. Eine besondere Herausforderung stellten die begrenzten personellen Ressourcen dar, die allen Beteiligten großes persönliches Engagement abverlangte.

Beitrag zu CLLD-Zielen: Aufwertung von Erzeugnissen aus Aquakultur

Funding

Total project cost €139 224,08
FLAG grant €139 224,08
  • EU contribution (EMFF): €88 755,35
  • Public contribution (national): €29 585,12
  • FLAGs running costs
    20 884

Project information

Timeframe of implementation From Jan 2019 to Oct 2020
Sea Basins
Type of area
Theme

Contact details

FLAG Contacts

Ms. Greta Černilogar
+386 5 384 15 07
Slovenia
Publication date: 
31/01/2020
PDF Version