FARNET
Fisheries Areas Network

Good Practice Project

Herbstpassagen 2020: Förderung der Fischwirtschaft in der historischen Stadt Nessebar

Country:
Region: 
Die bulgarische Stadt Nessebar hat im Jahr 2020 erstmals das Festival „Herbstpassagen“ veranstaltet. Das breit gefächerte Programm für Einheimische und Touristen diente in erster Linie zur Werbung für Fischerzeugnisse vom Schwarzen Meer, für die Fischerei als Beruf und für den Schutz des maritimen Erbes.

Description

Nessebar, eine der ältesten Städte Europas, ist auf der UNESCO-Liste der Weltkulturgüter verzeichnet. Den Ausschlag für die Ausrichtung des dreitägigen Festivals gab, dass der Fischfang seit jeher zu den traditionsreichsten Wirtschaftszweigen in der Region gehört. Als Zeitpunkt wurde der Monat Oktober gewählt, der zwar außerhalb der Hauptsaison liegt, in dem es aber immer noch zahlreiche Touristen aus dem Ausland nach Nessebar zieht.

Zur Realisierung des Projekts wurden unter anderem eine Bühne und eine LED-Leinwand angeschafft.  In einer groß angelegten Werbekampagne wurde die Veranstaltung als Gelegenheit zum Kennenlernen regionaler Fischspezialitäten und der regionalen Fischerei herausgestellt. Auf dem Festivalprogramm standen handwerkliche Vorführungen von Fischern, Verkostungen regionaler Produkte, ein Wettbewerb für Fischer um die Zubereitung der besten Fischsuppe nach traditionellen Rezepten an Bord ihrer Kutter sowie Handwerksmessen zum Kernthema Meer und Fischerei.

Auch die FLAG Nessebar-Messemvria war auf dem Festival vertreten. An ihrem Stand konnte man Fischerzeugnisse aus der Region kosten und sich über die Arbeit der FLAG, die Ergebnisse von FLAG-Projekten und die Beantragung von EMFF-Fördermitteln informieren.

Results: 

Die Erstauflage des Festivals verzeichnete mehr als 5000 Besucherinnen und Besucher sowohl aus Bulgarien wie auch aus dem Ausland (Rumänien, Deutschland, Polen, Russland, Ukraine). Sie erhielten Informationen über die Region der FLAG und über die Arbeit und die Erzeugnisse der Fischer. Die Veranstaltung verbesserte die Situation der Bevölkerung und stärkte den Tourismus in der Nebensaison, was sowohl der Fischerei als auch anderen Branchen in Nessebar die Möglichkeit zur Diversifizierung eröffnete. Die damit verbundenen Einnahmen sind in einem Gebiet, das wirtschaftlich vom Tourismus abhängt und deshalb von der Corona-Krise stark betroffen ist, ganz besonders wichtig.

Alle einheimischen Fischer, Eigentümer von Fischkuttern und Unternehmen waren in das Projekt eingebunden. Rund 50 Fischer wirkten an Planung und Gesamtleitung des Festivals mit, und alle Fischer (150) beteiligten sich an Einzelmaßnahmen. Die Werbekampagne für die Veranstaltung wurde in 60 wichtigen Medien und in den sozialen Netzwerken geschaltet. Da das Festival auch in den kommenden Jahren stattfinden soll, stellen die angeschafften Wirtschaftsgüter eine nachhaltige Investition dar.

Transferability: 

Kulturfestivals sind ein einfach anwendbares Mittel zur Herausstellung der Stärken und der Attraktionen eines Gebiets. Sie sind insbesondere für jene Regionen interessant, deren fischwirtschaftlicher Charakter nicht richtig wahrgenommen wird. Mit einem Festival kann die Aufmerksamkeit auf einen Teil der Gesellschaft gelenkt werden, der oftmals keine Beachtung findet, nämlich die Beschäftigten in der Fischerei. Darüber hinaus können Projekte dieser Art eine größere Diversifizierung der regionalen Wirtschaft bewirken.

Lessons & contribution to CLLD objectives: 

Erkenntnisse: Die Erstauflage des Festivals hat die Erwartungen übertroffen. Organisiert wurde sie von einer Kommune, die große Erfahrung in der Ausrichtung öffentlicher Veranstaltungen vorweisen kann und ihre Bedarfsanalyse in Zusammenarbeit mit der FLAG durchführte, die zur Mobilisierung der Fischwirtschaft in der Lage ist. Die Erkenntnisse der Beteiligten werden zur Optimierung des Festivals in den nächsten Jahren genutzt. Darüber hinaus erwies sich das Festival in der Zusammenarbeit zwischen FLAG, Kommune und Bevölkerung als wirkungsvolles Mittel zum Erreichen des gemeinsamen Ziels einer konjunkturellen Belebung in den Herbstmonaten, wenn das Abflauen der Touristenströme .die regionale Wirtschaft in raues Fahrwasser bringt. Dank der festivalbedingt höheren Gästezahlen konnten sich die Fischerei und andere Branchen in der Region in einer besonders schweren Zeit ein Zubrot verdienen. Im Jahr 2021 soll das Festival auf bis zu sieben Tage verlängert und um neue Elemente wie etwa Sportveranstaltungen erweitert werden.

Beitrag zu CLLD-Zielen: d) Förderung des gesellschaftlichen Wohls und des Kulturerbes in Fischerei- und Aquakulturgebieten (Fischfang, Fischzucht und Schifffahrt).

Funding

Total project cost €101 378
FLAG grant €101 378
  • EU contribution (EMFF): €86 171
  • Public contribution (regional): €15 207

Project information

Timeframe of implementation From Oct 2020
Sea Basins
Type of area
Theme

Beneficiary

Nessebar Municipality
Publication date: 
02/03/2021
PDF Version